Entdecke das 4-Wochen-System:

flexibler lässt sich nicht teilnehmen!

» MEHR ERFAHREN!

FÄHRTENARBEIT UND SPURENSUCHE

Die Arbeit auf der Fährte ist von der Jagd inspiriert und für die Freizeit aufbereitet.

FÄHRTEN WIE EIN PROFI MEISTERN

 

Dank des unvergleichlichen Geruchssinns des Hundes können sie - ohne große Probleme - Schleppen und Fährten verfolgen. Ein guter Fährtenabgang stellt den Hund auf den zu suchenden Geruch ein. Findet er den „Ausgang” verfolgt er ruhig und konzentriert die Spur. Er soll sich dabei nicht von anderen Dingen, wie Hunde oder kreuzende Spuren, ablenken lassen. Am Ende findet er das, was er gesucht hat, zeigt es an oder bringt es zurück zum Start.

SCHULUNGEN FÄHRTE

Ein Profi zeigt uns die Fährtenarbeit.

- IN PLANUNG -

Workshop mit Profi

Konzentriert und ruhig eine Fährte ausarbeiten. Danach ist jeder Hund erschöpft.

FÄHRTENARBEIT

 

Die Nase auf den Boden und los geht’s. Wir gestalten den Einstieg in die Fährtenarbeit so einfach wie möglich. Schleppen werden uns in den ersten Wochen beschäftigen, um später auf die Fährte umzusteigen. Die Hunde arbeiten keine Wildspuren und Futterstrecken aus! Der Einsatz der Nase wird auf einen Geruch, den die Halter auswählen, geschult. Es dürfen gerne Stofftiere oder aber ganz normale Dummys „verschleppt” werden.

 

Weitere Informationen folgen nach Anmeldung!

 

immer freitags  |  18.30 - 19.30 Uhr